31. Dezember 2017

Wachsgießen statt Bleigießen – Denn Blei ist Sondermüll!

Wachsgießen statt Bleigießen, nachhaltig, kostengünstig und ungiftig. Eine richtig tolle Alternative für Silvester.

Irgendwie gehören diese Dinge doch zu Silvester, das Bleigießen, die Vorsätze, das Dinner-For-One, der Sekt um Mitternacht …

Aber dieses Jahr nicht.
Dieses Jahr, werden wir es anders machen… Probiert es doch auch mal ohne giftige Dämpfe aus.
Denn Blei hat eine schädigende Wirkung auf das zentrale Nervensystem und die Hirnfunktionen.
Bereits geringe Mengen können bei Kindern zu Intelligenz-, Aufmerksamkeits- und Reaktionseinschränkungen führen. (vgl. Stiftung Warentest).
Nicht nur für uns sondern auch für die Umwelt, für das Trinkwasser, den Boden und die Luft.
Bleireste dürfen nämlich nicht in den Hausmüll sondern gelten als Sondermüll und müssen auch so entsorgt werden!

Also schnell weg damit und die ungiftige Variante wählen.

Was wird benötigt:

Wie wird es gemacht:

  1. Zerteilt die Kerzenreste auf einem Schneidebrett mit einem Messer in gleich große Portionen. Für jeden Eine.
  2. Eine „Kerzenrestportion“ auf einem Esslöffel über einer Kerzenflamme erhitzen.
  3.  Sobald es geschmolzen ist in die Schüssel / Glas mit dem kalten Wasser gießen und voilà!
  4. Entstandene Figur entnehmen und interpretieren


Ausführliche Anleitungen für Eure Interpretationen findet ihr im Internet:

www.brauchtumsseiten.de

Aber es gibt natürlich auch viele andere.

Also viel Spaß und einen guten Rutsch!

Schon zu spät und das Blei schon Zuhause? Also wohin mit meinem Blei / Bleiresten:

Für Ingolstadt und die Region:

Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR Problemmüllsammelstelle
Hindemithstraße 30, 85057 Ingolstadt

Ihr seid nicht aus der Region?

Dann sucht bitte im Internet nach Sondermüll / Problemmüllsammelstellen in Eurer Region.

 

Weitere Informationen:
https://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/chemische-stoffe/blei-zu-weihnachten-silvester



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .